E-Government

Echtes E-Government bei der Kfz-Zulassung

Das Projekt

Mit dem Projekt „i-Kfz“, der internetbasierten Fahrzeugzulassung, digitalisiert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) seit 2015 das Fahrzeugzulassungswesen in Deutschland schrittweise.

Die Zulassung einfacher, bequemer und effizienter zu machen und dadurch Bürgerinnen sowie Bürger, Unternehmen und die öffentliche Verwaltung zu entlasten – das sind die ausgemachten Ziele des Projektes i-Kfz. Die Digitalisierung hilft auch hier, wege- und zeitintensive Behördengänge einzusparen.

So ist es mit der i-Kfz Stufe 1 bereits seit 2015 möglich, Fahrzeuge über dezentrale Online-Portale, wie dem der ekom21, abzumelden. Auch Wiederzulassungen auf denselben Halter im selben Zulassungsbezirk können mit der 2. Stufe seit Oktober 2017 über das Internet abgewickelt werden.

Stufe 3

Die neue Stufe setzt weitere Instrumente der Digitalisierung um: Die Abmeldung kann nun komplett online durchgeführt und der Bescheid über die Außerbetriebsetzung direkt heruntergeladen werden. Bei der Wiederzulassung sind nun alle Varianten möglich, also auch auf einen anderen Halter mit einem anderen Kennzeichen. Ermöglicht wird jetzt auch die Umschreibung – bei Adressänderung oder Kennzeichenmitnahme, sogar vollautomatisiert. Die Neuzulassung ist mit Stufe 3 nun teil-automatisiert möglich, der Antrag wird noch in der Zulassungsbehörde geprüft.

Für die ekom21 war die Einführung der dritten Stufe von i-Kfz mit erheblichem Entwicklungs- und Testaufwand verbunden – stets in enger Abstimmung mit den ekom21-Kunden. Trotz enger Termine und neuer Anforderungen ging die erweiterte Version von kfz21 (bzw. VIATO/Z) pünktlich am 1. Oktober 2019 um 0.00 Uhr in den Echtbetrieb und sorgt seitdem bei den der ekom21 angeschlossenen Zulassungsstellen für echtes eGovernment. Auch bei den größten deutschen Zulassungsstellen in Berlin und Hamburg läuft das Verfahren der ekom21 problemlos.

Haben Sie Fragen zu kfz21 bzw. VIATO oder i-Kfz? Bitte wenden Sie sich an Thomas Kraft

E-Mail: thomas.kraft@ekom21.de