epay21

Zahlen in jeder Lage

epay21 ist eine Plattform für ePayment in der öffentlichen Verwaltung, die aus drei Modulen besteht: epay21.Service ist die Schnittstelle zwischen Fachverfahren und den unterschiedlichen Payment-Service-Providern. epay21.Accounting gewährleistet die automatisierte Verarbeitung von Zahlungsdateien. 

Hier werden zum Beispiel Sammelüberweisungen in Einzelposten gegliedert und die Zahlungsinformationen für Fachverfahren und Finanzsysteme bereitgestellt. epay21.Invoice sorgt für die reibungslose Online-Bezahlung von Rechnungen und Abgabenbescheiden. ePayment lohnt sich: Zahlungsmoral und Termintreue der Bürger steigen, während der Aufwand in den Verwaltungen sinkt.

epay21 – ePayment für die öffentliche Verwaltung

Heiratsurkunde anfordern, Bewohner-Parkausweis beantragen oder Bußgeld bezahlen? Bei Verwaltungsdienstleistungen gewinnen Online-Zahlungsmöglichkeiten zunehmend Bedeutung, denn Bürger sind mit ePayment als integralem Bestandteil vieler kommerzieller Angebote im Internet bestens vertraut. Konsequenterweise ist ePayment daher in bestimmten Fachverfahren schon Teil der gesetzlichen Anforderungen – beispielweise bei der internetbasierten Fahrzeugzulassung (i-Kfz). Vor allem aber ist ePayment ein wesentlicher Baustein für die durchgängige Online-Abwicklung gebührenpflichtiger Prozesse, also die Online-Bezahlung von Bußgeldern oder andere gebührenpflichtige Verwaltungshandlungen. ePayment verbessert den Service am Bürger und optimiert Verwaltungsprozesse, was insgesamt die Wirtschaftlichkeit der Verwaltung erhöht

  • Was bietet epay21?

    epay21 ist eine Plattform für ePayment in der öffentlichen Verwaltung: Im BSI-zertifizierten Rechenzentrum der ekom21 verknüpft epay21 Fachverfahren, Verwaltungsanwendungen oder Verwaltungsportale mit Payment-Service-Anbietern. epay21 integriert sich in Fachverfahren und Portale über moderne Schnittstellentechnologien, verarbeitet Zahlungsdaten von Payment-Service-Providern und stellt automatisch Zahlungsdaten für die Verbuchung im Finanzsystem der Verwaltung bereit. Auch nachgelagertes ePayment mit Online-Zahlungsinformationen auf Bescheiden oder Mahnungen ist erhältlich.

  • Plattform mit drei Modulen

    Das Modul epay21.Service ist die Schnittstelle zwischen Fachverfahren und der ePayment-Welt. Es stellt die Integration der unterschiedlichen Payment-Service-Provider sicher und übernimmt die zentrale Konfiguration sowie Überwachung der Bezahlprozesse. epay21.Accounting gewährleistet die automatisierte Verarbeitung von Zahlungsdateien. Hier werden die Sammelüberweisungen der Payment-Service-Provider in Einzelposten aufgegliedert und die Zahlungsinformationen für die Fachverfahren und Finanzsysteme bereitgestellt.  epay21.Invoice sorgt für die reibungslose Online-Bezahlung von Rechnungen und Abgabenbescheiden. Auf seine Daten kann der Bürger über einen QR-Code oder Internetlink, der auf den Bescheiden aufgedruckt ist, zugreifen. Ein zusätzlicher Sicherheitscode schützt vor unberechtigten Zugriffen.

  • Beispiel: owi21-Online Anhörung

    Seit Sommer 2015 können Bürger Bußgelder auf dem Internet-Portal owi21 auch online bezahlen und zu Ordnungswidrigkeiten Stellung nehmen (Online-Anhörung), Bescheide erhalten Bürger rechtskonform auf dem Postweg. Der Bescheid enthält individuelle Zugangsdaten für owi21: Auf dem Portal können sich die Betroffenen Beweisfotos ansehen, Einwände geltend machen und direkt via epay21 das geforderte Bußgeld begleichen. Wählen können Bürger dabei zwischen der Zahlung per PayPal, Giropay, Kreditkarte oder paydirekt.

  • Weniger Arbeitsaufwand bei Behörden

    epay21 vereinfacht aber auch die Zuordnung eingehender Zahlungen zu Bußgeldbescheiden und anderen Forderungen. Das Einsparungspotential durch Automatisierung ist beachtlich, denn in Hessen werden jedes Jahr rund 3,5 Millionen Verwarnungsgeldangebote und Bußgeldbescheide verschickt. ePayment hat für Behörden auch einen direkten finanziellen Vorteil: In der Regel erfolgt die Wertstellung auf dem Konto der Kommune bei digitalen Transaktionen wesentlich schneller als bei manueller Überweisung.

  • Zahlungsvielfalt für rosige Online-Zukunft

    Mit der technischen Verbindung von Fachverfahren mit Payment-Anbietern bietet epay21 Zahlungsvielfalt zu günstigen Konditionen: Mit PayPal, Girosolution, VISA, Mastercard, Giropay und paydirekt stehen die wichtigsten Anbieter zur Verfügung. Abgerechnet wird anteilig an der Transaktion und ohne Fixkosten. Öffentliche Verwaltungen in Deutschland haben mit epay21 die Option, ePayment ohne großen Aufwand und zu geringen Kosten in ihre Verfahren einzubinden. Neben der Anwendung owi21 Online-Anhörung nutzen bereits folgende ekom21-Anwendungen epay21: civento – eGovernment-Suite, i-Kfz – Internetbasierte Fahrzeugzulassung und newsystem 7 für die Bezahlung von Rechnungen und Gebühren. Weitere Verfahren sind in Vorbereitung, denn dem ePayment gehört die Zukunft. Auch die Erfahrungen aus Projekten zeigen: ePayment steigert Zahlungsmoral und Termintreue, während der Aufwand in den Verwaltungen deutlich sinkt. Derzeit setzen bereits über 50 Gemeinden, Städte und Landkreise in Hessen und Rheinland-Pfalz epay21 ein.

epay21 – auf einen Blick
  • bietet Kommunen ePayment zu günstigen Konditionen
  • sorgt für medienbruchfreie End-to-End Digitalisierung von Verwaltungsvorgängen
  • bietet Bürgern Service und erspart den Gang zur Bank oder Gemeindekasse
  • bündelt alle gängigen Zahlungsverfahren auf einer Plattform
  • reduziert den Bearbeitungsaufwand und beschleunigt den Zahlungsfluss
Brauchen Sie Hilfe?
Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne:
Gerne helfen wir Ihnen weiter
Fachbereichsleiter Vertrieb

Zuständig für:

GießenWiesbaden
Gerne helfen wir Ihnen weiter
Keine Ergebnisse gefunden.

Download

Wir verwenden Cookies um sicherzustellen, dass wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis auf ekom21.de bieten. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit diesem Einsatz von Cookies einverstanden.